Burumart Commerce S.L. Gesundheitskontrollnummer 31.003004/SS zur Herstellung oder Zubereitung oder Verarbeitung. - Enzyme.

Unser Kefir, Qualitätsgarantie mit Gesundheitskontrolle, die preisgünstigste und natürlichste Art und Weise, Probiotika zu sich zu nehmen

Nicht alle Kefir- oder Joghurtkulturen sind gleich. Die Unterschiede sind zwar nicht sichtbar, aber dennoch sehr wichtig. Menge, Aktivität, Vielfalt und Arten von probiotischen Mikroorganismen sind die wichtigsten Faktoren, damit man eine Auswirkung auf die Gesundheit spüren kann.

Unsere Kulturen mögen vielleicht etwas hochpreisig erscheinen, doch zwingen uns verschiedene Kosten wie beispielsweise Steuern, Laboranalysen und notwendige Anlagen (um Gesundheitsbestimmungen einzuhalten), höhere Preise zu verlangen, als wir eigentlich gerne würden. . Im Internet kann man Shops oder Privatpersonen finden, die Kulturen zu wesentlich günstigeren Preisen verkaufen (manche auch den unsrigen ähnlich), aber uns ist noch nicht bekannt geworden, dass sie weder Gesundheitsbestimmungen einhalten geschweige denn über irgendeine Art Kriterium verfügen, probiotische Qualität zu garantieren.

Kommerziell erhältliche Kefire und Joghurts

Leider sind die meisten Joghurts und Kefire, die wir im Supermarkt vorfinden, von zweifelhafter probiotischer Qualität. Neben einem hohen Anteil an industrieller Verarbeitung, die sie erfahren, erfüllen die Aktivität ihrer Mikroorganismen, die Arten wie auch die notwendige Menge, um sich in den verschiedenen Bereichen des Verdauungsapparates anzusiedeln, kaum die Mindestvorgaben. Ihre Nährstoffzusammensetzung ist in der Regel auch anders und die Industrie konzentriert sich eher auf organoleptische Eigenschaften, um die Kunden zu binden (durch das Beifügen von Zucker, Konservierungs- und Süßstoffen usw.). Wenn wir nun auch die wenigen potenziell probiotischen Produkte ins Auge fassen, die wir im Supermarkt vorfinden können, so steigen ihre Preise Woche um Woche, viele enthalten Zusatzstoffe und ihre Mikrodiversität ist sehr gering. 

Neben der Endauszählung jeder Bakterienart ist auch die Vielfalt der zur Fermentation eingesetzten Mikroorganismen von Bedeutung. Die probiotischen Vorzüge sind nur wenige von vielen Vorteilen des Kefirs. Auch seine Nährstoffzusammensetzung mit verschiedenen Fermentationsarten und die Verwandlung durch die Mikroorganismen bestimmen ebenfalls, inwiefern das daraus entstehende Nahrungsmittel wertvoll an Enzymen, organischen Säuren usw. ist. Bei kommerziell erhältlichem Joghurt und Kefir werden nur wenige Stämme verwendet, die auch vor allem für die industrielle Produktion optimiert werden, um zu erreichen, dass der Geschmack einfach replizierbar und das Produkt leicht in großen Mengen herzustellen ist.

Probiotische Kapseln

Man kann sich natürlich auch die Preise für probiotische Kapseln aus dem Reformhaus ansehen. Je nach Marke können diese einen Preis von ungefähr 10 - 50 Euro für je 30 Kapseln aufweisen. Je nach der Dosis würde dies Kosten zwischen 10 und 100 Euro im Monat bedeuten. Mit der traditionellen Kefirkultur gibt es nur die Anschaffungskosten und die Kosten für das verwendete Grundmaterial, also Milch oder Zucker, je nach der ausgewählten Kefirart. Zudem hängt es auch von der Lagerart der Kapseln ab, ob die Menge an lebenden Bakterien, die letztendlich unser Haus erreichen, stark abgenommen hat, sodass ihre Qualität weit unter der angenommenen liegen kann, ohne die genauen Lagerumstände zu kennen. Wie wir bereits erwähnten, sorgt der Kefir neben seinen potentiell gesundheitsfördernden Mikroorganismen auch für eine interessante Nährstoffzusammensetzung.

Unsere Kefirkulturen können jedoch probiotische und hochwertige Bakterien für eine lange Zeit erzeugen, ohne Zwischenhändler, die zu einer Einbüßung der Qualität führen - und das alles bei Ihnen zu Hause mit den von Ihnen ausgewählten Zutaten. Eine gut gepflegte Kultur ohne Kreuzkontaminationen kann Jahre oder ewig mit derselben probiotischen Qualität überleben.

Mit freundlichen Grüßen, aus der Leidenschaft für natürliches Essen, Gorka González

Kefir